Donnerstag, 22. November 2012

Von Veröffentlichungen und Lesungen

Seit meiner ersten Veröffentlichung in der Elfenschrift Anfang 2011 ist viel passiert. In kürzester Zeit durfte ich erfahren, dass mein geliebtes Hobby mehr sein kann, als eine ganz persönliche Leidenschaft. Meine Geschichten überzeugten fremde Menschen und schafften den Sprung aus den behüteten vier Wänden hinaus. Ich habe als Autorin keinen Durchbruch erzielt, doch sind die VÖs in Magazinen und Anthologien ein immenser Fortschritt und toller Erfolg.
Während ich am heutigen Nachmittag für die morgige Lesung übte, wurde mir klar, dass sich mein größter Wunsch - eine Romanveröffentlichung - zwar noch nicht erfüllt hat, ich mich dennoch als glücklich schätzen kann: Morgen Abend findet in Marbach (Nähe Ludwigsburg) "meine" bereits 4te Lesung statt. Ein nächster Vortrag ist bereits im Juni 2013 (Lesecafé Wiesbaden) geplant. Die Vorstellungen meiner kleinen Werke treiben mich zusätzlich voran, und machen Mut für den Traum des eigenen Romans zu kämpfen.

Die Lesung am Freitag den 23.11.2012 bestreite ich gemeinsam mit den Autorinnen Isabella Benz und Tatjana Stöckler. Isabella und ich werden unsere Kurzgeschichten aus der Anthologie "Burgenbrand" des Burgenweltverlags vorstellen. Tatjana liest aus ihrem Roman "Die Hexe muss brennen", der ebenfalls im Burgenweltverlag erschienen ist. Es handelt sich bei der Veranstaltung um die Eröffnung eines Historischen Cafés in Rahmen einer geschlossenen Gesellschaft. Ein Bericht und Fotos folgen hier auf den Federspuren.

Donnerstag, 15. November 2012

Kleine Website-News




Was ist neu?
Die Verlinkungen zu den einzelnen Seiten am rechten Rand wurden neu aufgeteilt. Zusätzlich gibt es den Link zu meinem "Zwitscher-Account" wie auch erstmals ein kleines Gästebuch.
Unter »Backstage« findet ihr demnächst kleine Berichte + Bilder, die einen Einblick in mein Leben als Hobbyautorin geben. Insbesondere wird es um Recherchearbeiten gehen, sowie der Spaß und die Verzweiflung, welche dabei unumgänglich sind.
Auf den verschiedenen Themenseiten werdet ihr selbstgeschossene Fotos finden, die ich mit Hilfe meines neuen, geliebten Programmes (Danke an meinen Mann!) aufgefrischt habe.










Samstag, 3. November 2012

Schreibende Kriegerin zwischen Engeln und Dämonen

Der November ist der Monat der Wörter. Unzählige Schreiberlinge verfallen in einen Schreibwahn, schlafen nur wenige Stunden und ihre Finger fliegen gerade zu über die Tastatur. Die Sätze müssen fließen und das erfinderische Feuer brennen, denn es ist Nano-Zeit. NaNoWriMo, oder National Novel Writing Month ist ein im Jahr 1999 ins Leben gerufenes kreatives Schreibprojekt. Innerhalb 30 Tage (Start 1.November jeden Jahres) soll der willige Schreiberling einen Roman mit mindestens 50.000. Wörtern schreiben. Unter meinen schreibenden Freunden und Bekannten gibt es kaum einen, der diesem Wahn zurzeit nicht verfallen ist. Mich hat das Nanofieber noch nicht ereilt. Ich habe noch nie mitgemacht und habe dies auch in Zukunft nicht vor. Um nur annähernd das Ziel erreichen zu können, müsste ich mir Urlaub nehmen. Neben dem Brotjob leibt keine Zeit für solch verrückte Dinge. Doch meine Motivation ist nicht weniger groß, als die der NaNo-Anhängern. Ich arbeite intensiv an meinen Engeln und ganz nebenbei ist ein Weihnachtsmärchen entstanden.

Was die Motivation eines Schreiberlings zusätzlich steigert, ist der Erfolg. Mich beflügelt es, wenn ich meine Ziele erreiche, etwas Geplantes zu Ende bringe oder sehe, dass das, was ich tue, den Menschen um mich herum gefällt. Es lässt den Mut zurückkommen an seinen großen Projekten und seinen Träumen weiter zu arbeite. Einen solchen Triumph erlebte ich am vergangenen Donnerstag (01.11.2012): Am Abend erreichte mich eine Mail des Torsten Low Verlags, welche die Geschichten verkündete, die in der Krieger-Anthologie im Jahr 2013 veröffentlicht werden. Insgesamt 170 Geschichten gingen beim Verlag zum Ausschreibungsthema "Krieger" ein. 21 Geschichten wurden in den Sammelband aufgenommen, darunter auch meine Shortstory: "Roter Schnee". In diesen Momenten fliegen tausende Glückschmetterlinge durch dich hindurch und du liest die Liste der Namen noch drei, vier Mal bist du verstehst, dass es DEIN Name und der Titel DEINER Geschichte ist, die dort steht. Ich freu mich nun sehr auf die Zusammenarbeit mit dem Torsten Low Verlag.


Zusätzlich zum Kriegersieg gibt es noch eine Lesung zu verkünden: Am 23.11.2012 werde ich bei einer historischen Restauranteröffnung aus der Anthologie "Burgenbrand" meine Geschichte "Grüne Federn" lesen. Die Lesung wird in der Nähe von Ludwigsburg stattfinden. Mehr Informationen findet ihr bald unter: dem Seitenlink " Lesungen und Berichte"


Nun eine Pause? Von wegen, es muss sofort weiter gehen! Da gibt es zwei eigenwillige Engel und einen etwas verwirrten Jungmagier die darauf warten, dass ihr Abenteuer voranschreitet. Und nicht nur die Engel, auch die Dämonen und ihre Bändigerin sind bereit!